StartbildNordsee

 
Von der Nordsee der Elbe entlang in die Lünenburger Heide

Bei uns in der Schweiz war sehr heisses Wetter angesagt diesen Sommer. So haben wir uns entschieden an die kühlere Nordsee zu reisen.
Aber dies mit dem Wetter ist so eine Sache. 30 - 33 Grad waren auch an der sonst so kühlen Nordsee an der Tagesordnung. Zum baden im Meer perfekt, aber spazieren oder Radfahren wurden zu einer schweisstreibenden Angelegenheit.
Morgens um drei geht es am ersten Tag auf der Autobahn zügig voran Richtung Norden.
Den ersten Stopp legen wir am Dortmund - Ems Kanal in Greven ein. Hier stehen wir mit dem Wohnmobil direkt am Kanal und geniessen erst mal das "Nichtstun."

Am folgenden Tag fahren wir nach Bremerhaven auf den Stellplatz an der Doppelschleuse. Diesen kennen wir bereits von unserer Reise im 2012.
Drei Tage Bremerhaven mit Fahrradtour durch den Hafen mit den "Dicken Pötten", Stadtbummel und Besuch unserer Verwandten. Wir sind so richtig in den Ferien angekommen.

 

Bremerhaven1  Bremerhaven2  Bremerhaven3


Luftbild Bremerhaven

     
Von Bremerhaven fahren wir der Küste entlang nach Cuxhaven. Hier wollen wir im Wattenmeer wandern. Perfekt bei den heissen Temperaturen. 
Mit dem Lauf der Gezeiten spazieren wir drei Tage durch diese schützenswerte Kulturlandschaft und Unesco Welt-Naturerbe Wattenmeer.
Auch für Gino toll, wo es doch nirgends kühler ist als im Wasser.

Panorama Wattenmeer


Wattenmeer1     Wattenmeer2

         
Der Elbe entlang und die Schiffe beobachten ist das nächste Ziel. Wobei so viele Schiffe fahren nicht mehr auf der Elbe. Ein Einheimischer hat uns erzählt, dass die Kähne immer grösser werden und somit weniger auf der Elbe fahren. Wir hatten trotzdem einige riesige Container Schiffe beobachten können.
An der Elbe hat es viele attraktive Stellplätze direkt am Fluss. Hier ist Relaxen angesagt und möglichst wenig bewegen weil, heiss, heiss, heiss.
Nach ein paar tollen Tagen beim Schiffe "gucken" und baden in der Elbe zieht es uns weiter.
Einen Abstecher in die Hansestadt Stade ist ein muss auf dieser Reise.
Die wunderschöne Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern und viele tollen Gaststätten besuchen wir während zwei Tagen bevor es Richtung Hamburg weitergeht.
Immer wieder schöne Blicke über den Fluss und romantische Stimmungen am Abend.

Elbe3  Elbe4  Elbe1

Wir haben uns entschieden Hamburg zu umfahren. Mit Gino und bei der Hitze hätte uns dies sicher keinen Spass gemacht. Dafür fahren wir nun gegen Süden in die Lünenburger Heide.
Auf dem Weg dahin besuchen wir das Schiffshebewerk in Scharnebeck. Es ist das höchste in Europa. Wir machen eine Fahrt durch dieses technische Wunderwerk und bestaunen die Dimensionen dieses 38 Meter hohen Liftes für Schiffe.

Hebewerk1  Hebewerk2  Hebewerk3

Die Fahrt durch die Lünenburger Heide ist landschaftlich sehr schön.
Immer noch heisse Temperaturen von über 30 Grad halten uns aber von ausgiebigen Wanderungen ab.
Dafür besuchen wir die Stadt Lüneburg mit ihrem historischen Ortskern.

Lueneburg

Nach zeit tollen Ferienwochen geht es leider viel zufrüh wieder nach Hause.
Nicht alle Reisenden erleben die Nordsee und die Elbe mit diesen Temperaturen.
Der Sommer 2018 geht leider wieder als einer der heissesten in die Geschichte Mitteleuropas ein.