Mont Blanc Titel

 

Kurztrip nach Chamonix

 

Ein verlängertes Wochenende über den Schweizer Nationalfeiertag.
Wir wollen in den französisch sprechenden Teil des Wallis und über die Grenze nach Chamonix.
Bei schönem Wetter den Mont Blanc bestaunen und auf die Aguille du Midi war unser Ziel.

So fahren wir bei Regenwetter los und übernachten am ersten Tag in Saillon auf dem Stellplatz.
Am Tag darauf fahren wir nach Châtelard auf den Parkplatz der Funiculaire und haben dort die Erlaubnis erhalten zu übernachten.
Am Morgen begrüsst uns die Sonne und wir brechen auf um mit den drei Spekatkulären Bergbahnen den Lac Emosson zu erreichen.

k DSC 0017 k DSC 0021 k DSC 0003

Auf einer langen Wanderung zur Cabane du Vieux Emosson geniessen wir die grandiose Aussicht auf den Stausee und die umliegenden Berge. Nach einer Stärkung in der Hütte gehts zu Fuss und mit dem Postauto zurück zum Stausee und mit den drei Bergbahnen wieder zurück nach Châtelard.
Unglaublich Ausblicke auf das Mont Blanc Massiv haben uns den ganzen Tag begleitet.

k DSC 0011

Am Abend fahren wir nach Chamonix wo wir auf dem grossen Parkplatz der Gondelbahn auf die Aguille du Midi übernachteten. Hier wurde ein separaten Bereich für Wohnmobile eingerichtet.
Der Platz war sehr gut besetzt. Wir machen einen Spaziergang zur Talstation der Bahn und haben erfahren, dass Hunde auf der Aguille nicht zulässig und man sowieso zwei Stunden vorher reservieren muss wenn man da hoch will. So bleibt uns nicht anderes übrig als den Besuch auf ein anderes Mal zu verschieben.
Es gibt aber noch unzählige Wandermöglichkeiten in und um Chamonix um die Bergwelt zu geniessen.

Am folgenden Tag gehen wir mit der Gondel auf der anderen Talseite hoch auf Planpraz. Die lange Wanderung zur Bergstation Flégère, 
mit der Bahn ins Tal und mit dem Bus zurück nach Chamonix geht ganz schön in die Beine.
Im Bergsteigerdorf haben wir uns eine Stärkung in Form eines grossen Bieres verdient.

k DSC 0039 k DSC 0040 k DSC 0048

k DSC 0055

Vom Dorf aus hat man einen tollen Blick auf den Mont Blanc und die Gletscherwelt des höchsten Berges Europas.

k DSC 0029 k DSC 0072 k DSC 0077

k DSC 0078 k DSC 0082

Zurück im Wohnmobil haben wir geduscht und uns frisch gemacht um im Dorf die einheimische Gastronomie zu geniessen.
Bei wunderschönem Wetter draussen sitzen, die Bergwelt bestaunen und die unzähligen Touristen zu beobachten, hat uns für den anstrengenden Tag entlöhnt.

Nach einer ruhigen Nacht fahren wir schon wieder zurück Richtung Schweizer Grenze, haben aber unterwegs noch eine Übernachtung in Argentère eingeplant.
Man kann auf dem grossen Parkplatz der Gondelbahn auf die Aguille des Grands Montet problemlos übernachten.
Wir wollen am anderen Tag noch einmal in die Gletscherwelt der Eisriesen eintauchen.
So sind wir mit der Bahn bis in die Mittelstation gefahren und sind zum Glacier d'Argentière gewandert.

k DSC 0096 k DSC 0102 k DSC 0106

Es gibt für uns alle viel zu sehen.
Baim Abstieg kehren wir in die Cabane ein um uns für den Rest des Tages zu stärken, bevor es nach einem viel zu kurzen aber wunderschönen Wochenende wieder nach Hause geht.