Titelstursanne

 

Reisebericht St. Ursanne

Ein verlängertes Wochenende im Pruntruter Zipfel war schon immer unser Plan.

Das erste Wochenende dieses Jahr sollte auch als Vorbereitung für unsere grosse Skandinavientour im Juli und August sein.

Freitag 18. Mai

Wir fahren durch den Jura ins schöne Städtchen St. Ursanne. Dort haben wir auf dem örtlichen Campingplatz unser Quartier bezogen.
Bei einem Spaziergang durch die schmucke Kleinsadt am Fluss Doubs und einem Apéro mit Einheimischen haben wir den Tag im Wohnmobil ausklingen lassen.

  Fähre     Der Doubs Was sucht er wohl?

 

 

 

 

 

 Samstag 19. Mai

Heute fahren wir mit dem Postauto nach Soubey. Ein kleines Dorf unweit der französischen Grenze welches direkt am Doubs liegt.
Von da geht's zu Fuss dem Fluss entlang zurück nach St. Ursanne.
Unterwegs gönnen wir uns eine Rast beim Centre des Vacances in Tariche. Um ins Restaurant zu gelangen muss man allerdings mit einer alten Personenfähre übersetzen. Diese Wanderung dauert ca. 4 Stunden. In St. Ursanne angekommen haben wir auf einer schönen Terrasse mit wunderbarem Blick auf den Doubs ein kühles Bier verdient.

 WasserschwelleSt.UrsanneEisenbahnbrücke

 

 

 

 


Den Abend genossen wir im Wohnmobil.
Vom Championsleague - Final haben wir leider nur die erste Halbzeit gesehen. Die Satelittenverbindung hat während eines heftigen Gewitters keinen Empfang mehr gehabt.

Sonntag 20 Mai

Ausschlafen und gemütlich Frühstücken. Dann geht's in gemütlicher Fahrt wieder durch den Berner Jura, wo wir in Reconvilier noch eine Wanderung nach Loveresse machten, wieder nach Hause.

St. Ursanne,der Pruntruter Zipfel und der Doubs sind sehr schön und man kann viele schöne Wanderungen machen.
Dieser Teil des Doubs ist auch ein Eldorado für Kanufahrer.
Wir werden das nächste Mal auch mal mit dem Kanu den Doubs befahren.